Regenwasseraufbereitung

 

 

Durch die Versiegelung von Flächen mit Gebäuden oder der
Befestigung von Verkehrsflächen und Plätzen wird der Natur die
Möglichkeit genommen, über den Niederschlag ausreichend
Grundwasser in der Menge nachzubilden, die zur Wasserversorgung
benötigt wird.

Die Regenwassernutzung zur Einsparung von Trinkwasser hat als
Ergänzung zu moderner, wassersparender Sanitärtechnik erheblich
an Bedeutung gewonnen.
Dies gilt sowohl für private und öffentliche Gebäude, als auch für eine
Vielzahl von gewerblichen Bereichen.
Darüber hinaus leistet die Regenwassernutzung einen wichtigen Beitrag
zur Regenwasserbewirtschaftung in Siedlungsgebieten :
durch die Rückhaltung von Wasser in Speichern und die Nutzung von
Regenwasser wird Wasserabfluß aus Siedlungsgebieten reduziert
bzw. verzögert.

Einsatzgebiete von effizientem Regenwassermanagement:

  • Toilettenspülung

  • Waschmaschine
  • Gartenbewässerung


  • Ein 4-Personenhaushalt kann so bis zu 120 Liter Trinkwasser pro Tag sparen.